Fürs Durchhalten belohnt

Bezirk Stein

Es hat sich gelohnt», erklärte eine der erfolgreichen Teilnehmerinnen am Donnerstagabend in der «Schanz» bei der feierlichen Übergabe der Auszeichnung mit sichtlichem Stolz.

Am vergangenen Donnerstag fand die diesjährige Medaillenfeier des Kodex-Vereins Bezirk Stein in der Mehrzweckhalle Schanz statt. Präsident Matthias Tanner konnte dazu zahlreiche Gäste, darunter auch den Ramser Gemeindepräsidenten Josef Würms, Sabine Weber als Vertreterin von Gailingen, den Steiner Stadtpräsidenten Sönke Bandixen und speziell Hubert Ruf, den Begründer und Präsidenten der Kodex-Stiftung für Suchtmittel-Prävention begrüssen.

Das Entscheidende am Kodex-Programm sei die Stärkung des Selbstbewusstseins, erklärte Matthias Tanner und beglückwünschte die Teilnehmer aus Buch, Ramsen, Hemishofen, Stein am Rhein und Gailingen für ihren Durchhaltewillen. Eine Bewegung, die stets gewachsen ist, nannte Sönke Bandixen das freiwillige Sucht-Präventionsprogramm und gratulierte den Jugendlichen mit den Worten «Geniesst die Freude und den Stolz, den man haben darf, wenn man etwas Grosses für sich selber erreicht hat. Und das habt ihr.» Ausserdem ermunterte er auch diejenigen, die es nicht geschafft haben, nicht aufzugeben. Der Präsident der Kodex-Stiftung, Hubert Ruf, bedankte sich bei allen, die den Rücken für die Weiterführung seiner Arbeit zugunsten gesunder, selbstverantwortlicher Jugendlicher stützen und verlieh dem Anlass einen würdigen Rahmen.

Spezialpreise als Tradition
In einer feierlichen Zeremonie durften mehr als 70 Jugendliche unter grossem Beifall ihre Auszeichnung entgegennehmen. Ausserdem wurden, dank grosszügiger Unterstützung von Migros Partner Rupf in Ramsen und weiteren Spendern Spezialpreise unter den anwesenden Teilnehmern verlost. Umrahmt wurde der Abend dank grosszügiger Unterstützung der Windler-Stiftung mit einem starken Auftritt des 90-köpfigen Chors der Kantonsschule Schaffhausen in leuchtend gelben Pullis.

Mitreissendes Konzert
Mit dabei Solistin Cindy Manser und Stepptänzerin Nina Oeggerli, die zusammen mit der Schaffhauser Big Band TonuM unter der Regie von Ulrich Waldvogel Herzig ein mitreissendes Konzert samt Zugabe boten. Ein anschliessender Apéro riche mit Köstlichkeiten vom «Bolderhof» in Hemishofen und der mobilen alkoholfreien «blue cocktail bar» vom Blauen Kreuz Schweiz, als attraktive und genussvolle alternative zu alkoholischen Getränken, rundete die gelungene Feier ab.

Mark Schiesser, Steiner Anzeiger