Baumpflanzung des Kodexvereins als Jahresabschluss für die Goldabsolventen

Diessenhofen

Die letzten Plätzen beim Ratschenhäuschen im Rodenberg wurden von Förster Jakob Gubler für die Kodexgoldanwärter sorgfältig ausgewählt. Nachher ist dieser Teil vom Rodenberg vollständig aufgeforstet. Nächstes Jahr geht es weiter in Schlatt, unter Leitung von Förster Simon Pachera , er übernimmt die Kodexarbeit von Förster Jakob Gubler, der nach 11 Jahren Kodex in Diessenhofen und 10 Jahre Kodex in Wagenhausen/Eschenz zurücktritt.

Präsident Beat Winet hiess alle Teilnehmer mit Eltern und Bekannten willkommen. Ebenso begrüsste er von der Gemeinde Schlatt, die Gemeinderätin Dominique Bossert.

Sie freute sich sehr darüber, dass nächstes Jahr, die Baumpflanzung in Schlatt durchgeführt wird. Die Baumpflanzung startete vor 31 Jahren, zwecks Aufforstung im Buchberg, danach ging es vor 8 Jahren im Rodenberg weiter und jetzt findet er seine Fortsetzung in Schlatt.

Von den 6 Goldanwärter/innen kamen nur deren 4 zur Baumpflanzung. Leider verzeichnet auch der Kodex in den letzten Jahren einen Mitgliederschwund. Die Oberstufenschüler starten mit der Anmeldung in der ersten Oberstufe. Sie verpflichten sich bis ein Jahr nach der Schule kein Alkohol, keine Drogen und nicht zu Rauchen. Der Kodexverein hatte ihren Anfang vor 31 Jahren in Frauenfeld und ist seitdem in der ganzen Ostschweiz vertreten. Er hat sogar den Schritt über die Landesgrenze geschafft, in Gailingen existiert seit 10 Jahren einen Ableger des Schweizer Vereins.

Obwohl das Wetter sich nicht von seiner besten Seiten zeigte, konnten die Teilnehmer dieses jährlichen Anlasses, den Ausklang bei einer Bratwurst, ein Getränk und einigen guten Gesprächen geniessen