Baumpflanzung 2018 im herbstlich gefärbten Kodex-Wald

Schaffhausen-Reiat

Bei herrlichem Wetter durften 19 erfolgreich Teilnehmende als krönender Abschluss ihrer drei Kodexjahre unter fachkundiger Leitung von Förster Clemens Gurtner ihre Bäumchen im herbstlich gefärbten Herblinger Kodex-Wald pflanzen. Der Kodex-Lebensbaum steht für die drei Jahre des freiwilligen Verzichts auf den Konsum von Suchtmitteln und ist damit ein Symbol für Standhaftigkeit und gesundes Wachstum.

Christian Ehrat, Verantwortlicher des Kodex-Vereins Schaffhausen-Reiat eröffnete den feierlichen Anlass und würdigte die 19 Baumpflanzer. Er verwies unter anderem auch auf eine Studie, dass Erwachsene, welche im Jugendalter keine Suchtmittel konsumiert haben, ihr ganzes Leben lang weniger Suchmittel konsumieren und somit gesünder als ihre gleichaltrigen Kollegen leben würden. Von den ursprünglich 101 Anmeldungen im Jahr 2015 haben 30 die drei Kodexjahre erfolgreich hinter sich gebracht und 19 von ihnen entschieden sich für die Pflanzung eines Kodex-Lebensbaumes.

Dieses Jahr kamen Hacke und Pickel besonders stark zum Einsatz, war der Boden doch durch die Hitze des Rekordsommers stark ausgetrocknet und mussten die Bäumchen darum besonders sorgfältig und vor allem aber tief genug eingepflanzt werden. Nach einer Stunde fröhlich-fleissigen Hackens waren alle 19 Bäumchen an ihrem neuen Bestimmungsort eingepflanzt. Die würdige Feier der Baumpflanzung fand mit einem herzhaften Imbiss im Bistro der nahe gelegenen La Résidence einen gemütlichen Abschluss.

Der Anlass mit der Pflanzung ihres persönlichen Lebensbaumes wird den erfolgreichen Jugendlichen bestimmt ein Leben lang in bester Erinnerung bleiben. Vielleicht werden sie sogar einmal eigenen Kindern oder Enkeln ihren stattlichen Lebensbaum im Herblinger Wald zeigen können.

Wir gratulieren Euch, liebe Goldkodexler, macht weiter so!