Kodex von 1988 bis 2017

  • 38'025 Auszeichnungen für Jugendliche seit Beginn des Programms im Jahre 1988 bis 2017 (Stand Ende April).
  • Tausende von Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Dutzenden von Wohngemeinden, die nachweisbar weniger Suchtmittel konsumieren.
  • Anerkennungspreis der Stadt Frauenfeld im Jahre 1993.
  • Aeberhardt-Preis für Gesundheitsförderung aus Zürich 1998.
  • Ideelle und finanzielle Unterstützung durch Schulbehörden, Orts- und Landeskirchen, kantonale Gesundheitsbehörden, durch Eltern, Firmen und zielverwandte Organisationen.
  • Gründung der Kodex-Stiftung als Dachverband im Frühjahr 1999.
  • Unterstützung auch von Seiten der Lehrkräfte, die Kodex als sinnvolle Alternative zum gedankenlosen Umgang der Jugendlichen mit Suchtmittel begrüssen.
  • Anerkennungspreis der Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Gesellschaft AWG im Kanton Thurgau 2008
  • Gründung von 33 Kodex-Vereinen in den Kantonen Thurgau, Schaffhausen, St. Gallen, Zürich und den beiden Appenzell, die das dreistufige Kodex-Programm für die Jugendlichen autonom durchführen und finanzieren.