Selbstbewusstsein durch Verzicht

Kreuzlingen

 

Im Dorfzentrum Bottighofen fand die Ehrung von Jugendlichen statt, welche für 1, 2 oder 3 Jahre Suchtmitteln entsagen. Der Verein KODEX leitet seit Jahren dieses Programm zur Prävention von Oberstufenschülerinnen und -schülern. 76 Jugendliche konnten ausgezeichnet werden. Sie wurden begleitet von Freunden, Schulkameraden und Eltern.

Die 6-Mann-Streetband «Pätschwerk» umrahmte den Abend mit vergnüglicher Musik und lustigen Aktionen unter Einbezug des Publikums. Diese Band junger Musiker ist auch am OpenAir St.Gallen und am 1. September an der JazzMeile Kreuzlingen zu hören. Die Auszeichnungen und Medaillen übergaben zwei aktive Spitzensportler, die beispielhafte Vorbilder verkörpern. Die Silbermadaillen für 2 Jahre Abstinenz übergab Carola Kuhn, die ebenfalls die KODEX-Stufen durchlief und erfolgreich in der Unihockey-Nationalmannschaft spielt. Sie absolviert heute die Lehre im SportKV des SBW-Talentcampus in Kreuzlingen. Die Goldmedaillen für 3 Jahre übergab Elson Kabashi, selbst mehrfacher Karate-Meister und heute Trainer von Spitzenathleten, deren Ziel die nächste Olympiade ist.

Der Kiwanis-Club Kreuzlingen unterstützte den Anlass, Paul Stähli führte durch den Abend. Die Feier wurde durch die vier Vorstandsfrauen Annette Sigel-Manthey, Clara Fantauzzi, Prisca Koch und Manuela Prokop vorbereitet und geleitet. Sie haben bewiesen, dass auch ein «kopfloser» Vereinsvorstand mit viel Spass und Engagement arbeiten kann. Sie suchen nämlich einen neuen Präsidenten; vielleicht finden sie durch diesen erfolgreichen Abend eine entsprechende Person.

Die «Gold-Jugendlichen» werden als Abschluss Ende April jeder einen Baum pflanzen. Einen «Lebensbaum», der für immer stehen bleibt, als sichtbares Zeichen für Wille, Stärke und Selbstbewusstsein.