Baumpflanzung im Rodenberg

Diessenhofen

Trotz stümischer und trüber Witterung trafen sich 10 Kodex Goldanwärter, den Kodexvorstand und einigen Eltern beim «Ratschehäuschen» im Rodenberg zur Baumpflanzung.

Dieser Akt ist immer den Abschied von der Kodexzeit in dem die Schüler auf Drogen, Alkohol und Tabak verzichten bis ein Jahr nach der Oberstufe. Es können Eichen und Douglasien gepflanzt werden. Weil die Bäume markiert sind, können die Jugendlichen jederzeit wieder vorbei gehen, um zu schauen, ob „ihr“ Baum gut gedeiht.

Die Baumpflanzungen im Bezirk Diessenhofen finden je nach dem im Buchberg oder im Rodenberg, im Zeichen der Aufforstung  nach Sturm «Lothar» statt.

Bewaffnet mit Spaten lief die Gruppe unter Leitung von Daniel Schantong, der Bezirksförster zur Neupflanzungsstelle. Er erklärte das Vorgehen und dann ging jeder Jugendliche an der Arbeit. Wichtig ist auch das die Bäume gut geschützt sind, damit das Wild sich nicht zerstören kann.

Die Stimmung war ausserordentlich gut. Gute Gespräche fanden statt. Nach getaner Arbeit gab es zum Ausklang dieses Anlasses Würste auf der Feuerstelle.