Die vier Kodex-Regeln

1

Jugendliche, die am Kodex-Programm teilnehmen, konsumieren keine Tabak- oder Raucherwaren. Dazu gehören alle nikotinhaltigen Produkte, auch das Schnupfen, Wasserpfeifen, E-Zigaretten und E-Shishas.

2

Sie meiden den Umgang mit Rauschgiften jeder Art und verzichten auf deren Konsum.
Darunter fallen insbesondere alle Opiate, die Cannabisprodukte, das Kokain, die Halluzinogene sowie Amphetamine (z.B. Ecstasy) und Schnüffelstoffe.

3

Sie verzichten in der 1. und 2. Programmstufe auf die Einnahme alkoholischer Getränke. In der 3. Stufe ist der geringe Konsum leicht alkoholhaltiger Getränke in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften ab 16 Jahren möglich. Die Einnahme von Nahrungsmitteln und Medikamenten, die Alkohol in geringen Mengen enthalten, ist gestattet.

4

Sie unterlassen auch den Missbrauch von Medikamenten, so z.B. die regelmässige Einnahme von Schlaf-, Schmerz-, Beruhigungs- oder Aufputschmitteln.
Die Verwendung von Medikamenten mit Einwilligung der Eltern oder auf Verordnung des Arztes ist erlaubt.

Überblick über das Kodex-Programm

Der Einstieg ist für 12- bis 14-jährige Jugendliche möglich und ist für alle kostenlos. Wer mitmacht, ist bereit, gemäss diesen vier Verhaltensregeln mindestens 1 Jahr lang auf Suchtmittel zu verzichten.

Die Auszeichnungen werden jährlich einmal verliehen (Februar und März). Bei diesen speziellen Feiern treffen sich jeweils viele Jugendlichen aus den verschiedenen Regionen. Der Einstieg in die nächste Programmstufe erfolgt bei der Übergabe der Auszeichnungen.
Jeder Jugendliche entscheidet selber, wie lange er beim Kodex-Programm mitmachen will. Die Teilnahme ist für die Teilnehmenden kostenlos und an keinerlei Mitgliedschaft gebunden.

Das Kodex-Programm